Eine zusammenlegbare Wildwanne für wenig Geld

Die großen, stabilen Plastiktragetaschen wie man sie bei Ikea bekommt, eignen sich gut als Wildwanne (Bild: Volker Wollny)

Die großen Plastiktragetaschen, die man zum Beispiel bei Ikea bekommt, lassen sich sehr gut als zusammenlegbare Wildwannen zweckentfremden. Das ist nicht nur hilfreich, wenn man ohne Auto auf der Jagd ist.

Die großen, stabilen Plastiktragetaschen wie man sie bei Ikea bekommt, eignen sich gut als Wildwanne (Bild: Volker Wollny)
Die großen, stabilen Plastiktragetaschen wie man sie bei Ikea bekommt, eignen sich gut als Wildwanne (Bild: Volker Wollny)

Wenn man mit dem Auto auf Jagd geht, hat man in der Regel eine Wildwanne im Kofferraum. Das kann eine richtige Wildwanne sein, die man für teuer Geld beim Jagdausrüster verkauft, oder auch ganz einfach ein Mörtelkasten für Maurer aus schwarzem Kunststoff, den es für kleines Geld im Baumarkt gibt. Das Problem bei beiden besteht darin, dass irgendwann die ganzen sonstigen Utensilien für die Jagd darin liegen. Hat man nun Waidmannsheil muss man erst die Wildwanne ausräumen, um das geschossene Stück zu transportieren.

Abhilfe schafft hier eine große Plastiktragetasche, wie man sie für wenig Geld bei Ikea bekommt, aber auch in anderen Läden, die sperrige Waren verkaufen. Diese Plastiktaschen bestehen aus gewebeverstärkten Kunststoff und sind breiter als hoch. Daher kann man darin sehr leicht ein Stück Wild bis zur Größe eines ordentlichen Rehbocks oder eines kleinen Schweines unterbringen.

Zusammengelegt nimmt eine solche Tasche fast keinen Platz weg. Man kann sie daher auch im Rucksack verstauen, sodass man sie auch zur Hand hat, wenn man mal bei einer Jagd das eigene Auto nicht dabei hat. Nach Gebrauch kann man versuchen sie zu reinigen und zu trocknen, um sie wieder zu verwenden. Bekommt man sie nicht sauber, ist das auch nicht weiter schlimm, da Ersatz ja für wenig Geld zu haben ist. Es ist daher auch keine dumme Idee, zwei oder drei dieser Taschen im Vorrat zu haben.

Volker Wollny