Information oder Meinung?

Gesehen bei Aalen/Württ.: „Informations“tafel auf einem Lehrpfad des NABU (Zur Zeit der Einrichtung des Pfades hieß er noch Bund für Vogelschutz) (Bild: wy)

Tierschutz ist eine wichtige Sache und Artenschutz ein wichtiger Aspekt des Umweltschutzes. Aber wenn es ideologisch wird, dient es der Sache nicht. Vor allem auch sollte Meinung streng von Information abgegrenzt werden.

Gesehen bei Aalen/Württ.: „Informations“tafel auf einem Lehrpfad des NABU (Zur Zeit der Einrichtung des Pfades hieß er noch Bund für Vogelschutz) (Bild: wy)
Gesehen bei Aalen/Württ.: „Informations“tafel auf einem Lehrpfad des NABU (Zur Zeit der Einrichtung des Pfades hieß er noch Bund für Vogelschutz) (Bild: wy)

Die abgebildete Tafel habe ich im Stadtgebiet von Aalen gesehen, in einem Wald, in dem ich hin und wieder mit meinen Hunden spazieren gehe. Sie gehört wohl zu einem naturkundlichen Lehrpfad, den der NABU (seinerzeit noch Bund für Vogelschutz) dort schon vor längerer Zeit eingerichtet hat.

Abgesehen davon, dass diese Tafel ignoriert, was Falkner für den Schutz (auch freilebender) Greifvögel schon getan haben und immer noch tun, stellt sie eine Meinungsäußerung dar. Und eine solche hat einfach auf einer Informationstafel, die zu einem Lehrpfads gehört, nichts zu suchen.

Volker Wollny