Neuer Besucherrekord auf der JAGEN UND FISCHEN

Gut besucht war die Jagen und Fischen in Augsburg (Bild: Messe Augsburg)

Augsburg (Messe Ausgsburg) – Zum 20. Jubiläum der JAGEN UND FISCHEN strömten über 32.000 Besucher trotz eisiger Temperaturen in die Augsburger Messehallen, um sich zum Saisonauftakt über hochwertige Produkte, Neuheiten und Trends zu informieren. Damit hat die Messe nicht nur die angestrebte 30.000 er Marke geknackt, sondern gleich mehrere Rekorde gebrochen.

Gut besucht war die Jagen und Fischen in Augsburg (Bild: Messe Augsburg)
Gut besucht war die Jagen und Fischen in Augsburg (Bild: Messe Augsburg)

303 Aussteller aus 17 Ländern – so viele wie noch nie- zeigten vom 19. bis 22. Januar alles, was sich Jäger, Angler, Schützen, Hundeliebhaber und Outdoorfreunde wünschen. Darüber hinaus lockten vielfältigste Expertenforen, spannende Sonderschauen, Pfostenschauen mit 46 Jagdhunderassen und das neue Sonderthema Ladies Passion viele Familien und den zunehmend weiblichen Nachwuchs ins Messe-Revier.

Mit Ladies Passion widmete die JAGEN UND FISCHEN außerdem zum ersten Mal einen besonderen Themenbereich speziell den Frauen. Insgesamt 28 Aussteller führten Produkte, die speziell auf die Wünsche und Bedürfnisse von Anglerinnen, Jägerinnen und Schützinnen zugeschnitten waren. Gekennzeichnet waren diese Stände mit dem neu kreierten Ladies Passion Siegel.

Auch das Rahmenprogramm trug diesem Thema Rechnung und wartete mit Top-Athletinnen und Premieren auf: Amtierende Olympiasiegerin im Sportschießen, Monika Karsch, referierte hautnah im Schützenforum zu Ihren Erlebnissen und Emotionen in Rio de Janeiro. Biathletin Evi Sachenbacher-Stehle eröffnete die Messe feierlich. Der erste Fischerinnenstammtisch mit Ehrengast Gabriele Krumpholz stellte sich als großer Erfolg heraus. Eingeladen hatte der Fischereiverein Oberbayern, der Stammtisch soll nun als Tradition fortgesetzt werden.

Hans Fürst, 1. Vorsitzender der Jägervereinigung Augsburg, freut sich über den großen Erfolg der Messe: „Wir begleiten die Entwicklung der JAGEN UND FISCHEN in Augsburg von Anfang an und sind mit größ-tem Engagement dabei. Nicht nur über die Tradition der Jagd als Kul-turerbe möchten wir auf unserer Sonderschau informieren. Der Umweltschutz und die Bedeutung des Waldes früher und heute, auch in der Literatur als Märchenwald, sind gleichsam Themen, die wir den großen und kleinen Messebesuchern nahe bringen möchten.

Über 46 Rassen und Schläge von Jagdhunden, waren Dank der Organisation des Jagdgebrauchshundevereins Augsburg e.V. in diesem Jahr auf der JAGEN UND FISCHEN zu sehen, so viele wie noch nie. Züchter und Hundeführer standen Interessierten mit ihrem Rat und wissenswerten Informationen zu den Wesensmerkmalen der verschiedenen Rassen täglich zur Seite. Spannende Vorführungen begleiteten die vielfältigen Informationen zum Thema Hund und Ausbildung der Jagdhunde verständlich und praxisnah – für die Besucher wie jedes Jahr einer der besonderen Anziehungspunkte.