Goldschakal: Erstmals Paar in Deutschland genetisch nachgewiesen

47
ANTEILE
590
ANSICHTEN

In Baden-Württemberg gibt es nun ein nachgewiesenes Goldschakal-Paar. Wie das Umweltministerium berichtet, seien Anfang Oktober zwei Goldschakale im Schwarzwald-Baar-Kreis in eine Fotofalle gelaufen. Kotproben, welche in der Nähe gefunden wurden, ergaben nun, dass sie von einem Paar stammen.

Möglicherweise Nachwuchs im Frühjahr

Seit 1997 gibt es in Deutschland immer wieder Nachweise von Goldschakalen. Bislang konnte man jedoch nur Einzeltiere und nie ein Paar nachweisen. In Baden-Württemberg wurden bislang vier genetisch unterschiedliche Individuen nachgewiesen. Das Ministerium geht davon aus, dass das jetzt identifizierte Paar im Frühjahr Nachwuchs erwartet.

Bei Reviergröße und Ernährungsweise ähnelt der Goldschakal dem Fuchs. Sie sind vor allem in der Dämmerung und in der Nacht aktiv und werden daher nur selten wahrgenommen oder aufgrund ihres Aussehens mit Fuchs oder Wolf verwechselt.


Source: Jagd Erleben

Verwandt Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Neueste Nachrichten

Willkommen zurück!

Melden Sie sich unten in Ihrem Konto an

Rufen Sie Ihr Passwort ab

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihre E-Mail-Adresse ein, um Ihr Passwort zurückzusetzen.