Jagdverbot in Schutzgebieten: Verbot auf EU-Flächen kommt nicht

57
ANTEILE
708
ANSICHTEN

Es muss mehr Naturschutzgebiete geben, da sind sich EU und Mitgliedstaaten einig. Ziel der EU-Komission ist es, im Rahmen der „Biodiversitätsstrategie 2030“ 30 Prozent der gesamten Landfläche der EU als Schutzgebiet zu erklären. Zehn Prozent davon sollten wiederum streng geschützt sein mit einem kompletten Jagdverbot.

Im ersten Entwurf stand die Jagd auf einer Stufe mit dem Bergbau und galt damit als unvereinbar mit streng geschützten Gebieten. In Folge entbrannter starker Protest bei Verbänden, EU-Abgeordneten und Mitgliedsstaaten.

Erfolgreich, denn im finalen Dokument der Biodiversitätsstrategie 2030 tauch ein Jagdverbot nicht mehr auf. Der Präsident des europäischen Jagdverbandes, FACE e.V., Torbjörn Larsson, begrüßt diese Entscheidung: „ Wir freuen uns sehr, dass sich hier der gesunde Menschenverstand durchgesetzt hat und es in dieser neuen Kategorie von streng geschützten Gebieten kein generelles Jagdverbot gibt“, sagte er in einer Pressemitteilung. 


Source: Jagd Erleben

Verwandt Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Neueste Nachrichten

Willkommen zurück!

Melden Sie sich unten in Ihrem Konto an

Rufen Sie Ihr Passwort ab

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihre E-Mail-Adresse ein, um Ihr Passwort zurückzusetzen.