Wolf steckt in Dresden im Zaun fest: Jäger alarmiert Tierarzt

62
ANTEILE
771
ANSICHTEN

Im Dresdner Ortsteil Langebrück (Sachsen) hat am Donnerstagvormittag ein Wolfswelpe in einem Zaun festgesteckt. Wie die Fachstelle Wolf vom Landesamt für Umwelt mitteilt, sei der Jungwolf wohl durch eine Person auf einem Grundstück aufgeschreckt worden und habe versucht zu flüchten. Dabei blieb das Tier allerdings in dem Zaun stecken.

Tierarzt konnte Welpen befreien

Um den Wolf aus seiner misslichen Lage zu befreien, alarmierte ein herbeigerufener Jäger dann einen örtlichen Tierarzt, welcher den Welpen schließlich aus dem Zaun befreien konnte. Zunächst war unklar, ob der Wolf den Weg in die circa 200 Meter entfernte Dresdner Heide gefunden hatte. Doch bei einer späteren Kontrolle konnte das Tier vor Ort nicht mehr gefunden werden, daher vermuten die Experten, dass sich der Wolf wieder in der Heide aufhält. Generell würde es jedoch immer wieder vorkommen, dass Wölfe bei ihren Streifzügen Ortschaften durchqueren. Es sei jedoch selten, dass sich ein Tier in einen Ort verläuft, so die Fachstelle.


Source: Jagd Erleben

Verwandt Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Neueste Nachrichten

Willkommen zurück!

Melden Sie sich unten in Ihrem Konto an

Rufen Sie Ihr Passwort ab

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihre E-Mail-Adresse ein, um Ihr Passwort zurückzusetzen.