Wolfsrudel tötet Jagdhund während einer Drückjagd

64
ANTEILE
801
ANSICHTEN

Bei einer Drückjagd im Böhmerwald (Nová Pec/ Tschechien), nur wenige Kilometer hinter der Grenze zu Bayern und Österreich, wurde vergangene Woche ein Jagdhund während einer Drückjagd von einem Wolfsrudel angegriffen und getötet. Wie die „pnp“ berichtet, habe der Hund sich kurzzeitig von seinem Führer entfernt und wurde von etwa sieben Wölfen angegriffen. Der Jagdhund überlebte die Attacke nicht. Ein Sprecher der Militärwälder und -güter bestätigte den Vorfall gegenüber der „pnp“. Die Anzahl der Wölfe hätte in den vergangenen Jahren im Böhmerwald zugenommen, es sei jedoch der erste derartige Vorfall während einer Jagd.

Scheu der Wölfe nimmt ab

Auch sei es bislang nicht zu gefährlichen Zwischenfällen mit Menschen gekommen. Besucher müssten daher keine Angst haben das Waldgebiet zu betreten, solange sie sich an gewisse Regeln halten würden, so der zuständige Bürgermeister von Nová Pec. Der Angriff würde jedoch zeigen, dass die Scheu der Wölfe abnehmen würde.


Source: Jagd Erleben

Verwandt Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Neueste Nachrichten

Willkommen zurück!

Melden Sie sich unten in Ihrem Konto an

Rufen Sie Ihr Passwort ab

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihre E-Mail-Adresse ein, um Ihr Passwort zurückzusetzen.